Screening/Bewegungsanalyse:

Warum ein Screening vor Trainingsstart im maximal?

Sinn und Zweck dieser Bewegungsanalyse ist die Ermittlung des körperlichen Ist-Zustandes, welcher fundamental für eine künftige individuelle Trainingssteuerung/-begleitung ist. 

Dabei werden keine klassischen Fitness- oder Leistungstests durchgeführt (z.B. wie viele Sprünge man in einer bestimmten Zeit absolvieren kann), sondern funktionelle Bewegungsscreenings: 

→ Es werden grundlegende Bewegungsmuster getestet, um zu sehen, ob sich der Körper so bewegen kann, wie es die Natur für ihn vorgesehen hat oder ob es Bewegungseinschränkungen, Dysbalancen oder Asymmetrien, d.h. Unterschiede zwischen der linken und rechten Seite gibt.

 

Dabei lassen sich folgende Fragen beantworten: 

✖️ Welche individuellen Voraussetzungen bringst du für das Training mit?

✖️ Welche Bewegungsmuster sind für dich ausführbar?

✖️ Gibt es Schmerzen?

✖️ Wie sieht die für dich optimale körperliche Belastung aus?

 

Wir holen dich also da ab, wo du stehst. Gibt es Schwachstellen in der Bewegung, können diese gezielt korrigiert werden, um eine optimale Bewegungsqualität zu ermöglichen.

 

Nur wenn alle relevanten Variablen bekannt sind, kann eine individuelle Betreuung gewährleistet werden, die zu deinen bestmöglichen Zielen ohne Verletzungen führt.